25.07.2022

Swiss Open Gstaad ATP 250

Das Heimturnier von Dominic in Gstaad. Im Berner Oberland galt es ernst und Dominic spielte auf dem höchstgelegenen ATP Sandturnier der Welt. Dominic erhielt von Veranstalter eine WC für das  Hauptfeld. Dieses war wohl so stark besetzt wie wohl noch nie.

Zu Auftakt der Vorwoche konnte Dominic am Montag ein cooles Video- und Fotoshooting auf dem Glacier 3000 machen. Auch Tele Bärn hat dazu einen schönen Bericht erstellt.

Nach dem sensationellen Sieg 2021 im Doppel, mit M.A. Hüsler, wollte es die Einzel-Auslosung 2022 so, dass es in der ersten Runde, zum direkten Aufeinandertreffen, der beiden Freunde kam. So spielte er gegen die neue Nr. 1 der Schweiz, M.A. Hüsler ATP 96 und dies vor einer grosser Zuschauerkulisse. Der Match wurde live auf SRF ausgetragen. Und der Match hielt was er versprach. 2 der Besten Schweizer Tennisspieler boten den Zuschauern Spektakel auf höchsten Niveau. Erster Satz 6:6 Tie-Break und Mac holte sich diesen souverän. Zweiter Satz verlief wie der Erste. Auf Augenhöhe. Beide servierten stark und eigentlich war ein zweites Tie-Break schon gebucht. Dann das Break von Mac bei 4:4 und so stand es 4:5. Service Mac 40:0 und 3 Matchbälle. Doch dann zeigte dieser Nerven und Dominic machte 5 Punkte in Serie. Ausgleich und bald kam es zum Tie-Break im zweiten Satz. Und dort war nun Dominic klar der Bessere. Satzausgleich. 4:4 im Dritten und Game war eigentlich schon gebucht für Mac. Aber da hatte er die Rechnung ohne Dominic gemacht. Dominic machte den Punkt mit einem super, fast unmöglichen, Longline Ball. Break geschafft. 5:4. Nun konnte Dominic den Match nach Hause servieren. Und unter tosendem Applaus schaffte er das fast unmögliche. Ein eigentlich verlorener Match, nach 2,5 Std Spielzeit, noch zu gewinnen. Was für ein Comeback und was für ein erarbeiteter Sieg.

In der zweiten Runde wartete, der als Nummer 4 gesetzte, Alber Ramos-Vignolas, ATP 40, ein Sandplatzspezialist aus Spanien und Gewinner des Turnieres von Gstaad 2019, auf Dominic. Und auch hier bot Dominic Spektakel und super Tennis. Jedoch konnte man gut erkennen, weshalb der Spanier 2019 hier gewann. Dieser machte kaum Fehler und spielte perfektes Sandplatztennis. 3:6 im ersten Satz. Doch Dominic hatte was dagegen und erkämpfte sich unter frenetischem Anfeuern des Publikums das Break und bald den 2 Satz mit 6:4. 1:0 Dominic und Breakball für ihn. Jedoch setzte der Spanier den Ball auf die Linie. Und im nächsten Game genau das Gegenteil und der Spanier holte sich das Break und so ging es weiter. Weitere 2 Breakbälle für Dominic die er nicht machen konnte und demgegenüber der Spanier nutzte wieder seine nächste Chance. So verlor Dominic, mit seinen Jungen 19 Jahren, diesen Match. Jedoch darf er und die vielen Zuschauer stolz sein auf das Gezeigte. Auf eine knappe Niederlage gegen einen solchen Gegner kann er weiter aufbauen und gestärkt in die weitere Saison blicken.

Im Doppel verloren Stricker/Hüsler in der ersten Runde gegen Ymer/Ymer mit 4:6/6:7.

Danke an alle die Dominic in Gstaad vor Ort unterstützt und supportet haben.

 

https://www.srf.ch/sport/tennis/atp-tour/3-satz-sieg-gegen-huesler-stricker-gewinnt-schweizer-duell-nach-abgewehrten-matchbaellen

https://www.srf.ch/play/tv/sport-clip/video/stricker-muss-sich-ramos-vinolas-beugen?urn=urn:srf:video:686a6fb1-12bb-4559-80be-f447a7bf8c23&aspectRatio=16_9

Swiss Open Gstaad ATP 250

Das Heimturnier von Dominic in Gstaad. Im Berner Oberland galt es ernst und Dominic spielte auf dem höchstgelegenen ATP Sandturnier der Welt. Dominic erhielt von Veranstalter eine WC für das  Hauptfeld. Dieses war wohl so stark besetzt wie wohl noch nie.

Zu Auftakt der Vorwoche konnte Dominic am Montag ein cooles Video- und Fotoshooting auf dem Glacier 3000 machen. Auch Tele Bärn hat dazu einen schönen Bericht erstellt.

Nach dem sensationellen Sieg 2021 im Doppel, mit M.A. Hüsler, wollte es die Einzel-Auslosung 2022 so, dass es in der ersten Runde, zum direkten Aufeinandertreffen, der beiden Freunde kam. So spielte er gegen die neue Nr. 1 der Schweiz, M.A. Hüsler ATP 96 und dies vor einer grosser Zuschauerkulisse. Der Match wurde live auf SRF ausgetragen. Und der Match hielt was er versprach. 2 der Besten Schweizer Tennisspieler boten den Zuschauern Spektakel auf höchsten Niveau. Erster Satz 6:6 Tie-Break und Mac holte sich diesen souverän. Zweiter Satz verlief wie der Erste. Auf Augenhöhe. Beide servierten stark und eigentlich war ein zweites Tie-Break schon gebucht. Dann das Break von Mac bei 4:4 und so stand es 4:5. Service Mac 40:0 und 3 Matchbälle. Doch dann zeigte dieser Nerven und Dominic machte 5 Punkte in Serie. Ausgleich und bald kam es zum Tie-Break im zweiten Satz. Und dort war nun Dominic klar der Bessere. Satzausgleich. 4:4 im Dritten und Game war eigentlich schon gebucht für Mac. Aber da hatte er die Rechnung ohne Dominic gemacht. Dominic machte den Punkt mit einem super, fast unmöglichen, Longline Ball. Break geschafft. 5:4. Nun konnte Dominic den Match nach Hause servieren. Und unter tosendem Applaus schaffte er das fast unmögliche. Ein eigentlich verlorener Match, nach 2,5 Std Spielzeit, noch zu gewinnen. Was für ein Comeback und was für ein erarbeiteter Sieg.

In der zweiten Runde wartete, der als Nummer 4 gesetzte, Alber Ramos-Vignolas, ATP 40, ein Sandplatzspezialist aus Spanien und Gewinner des Turnieres von Gstaad 2019, auf Dominic. Und auch hier bot Dominic Spektakel und super Tennis. Jedoch konnte man gut erkennen, weshalb der Spanier 2019 hier gewann. Dieser machte kaum Fehler und spielte perfektes Sandplatztennis. 3:6 im ersten Satz. Doch Dominic hatte was dagegen und erkämpfte sich unter frenetischem Anfeuern des Publikums das Break und bald den 2 Satz mit 6:4. 1:0 Dominic und Breakball für ihn. Jedoch setzte der Spanier den Ball auf die Linie. Und im nächsten Game genau das Gegenteil und der Spanier holte sich das Break und so ging es weiter. Weitere 2 Breakbälle für Dominic die er nicht machen konnte und demgegenüber der Spanier nutzte wieder seine nächste Chance. So verlor Dominic, mit seinen Jungen 19 Jahren, diesen Match. Jedoch darf er und die vielen Zuschauer stolz sein auf das Gezeigte. Auf eine knappe Niederlage gegen einen solchen Gegner kann er weiter aufbauen und gestärkt in die weitere Saison blicken.

Im Doppel verloren Stricker/Hüsler in der ersten Runde gegen Ymer/Ymer mit 4:6/6:7.

Danke an alle die Dominic in Gstaad vor Ort unterstützt und supportet haben.

 

25.07.2022

Swiss Open Gstaad ATP 250

Das Heimturnier von Dominic in Gstaad. Im Berner Oberland galt es ernst und Dominic spielte auf dem höchstgelegenen ATP Sandturnier der Welt. Dominic erhielt von Veranstalter eine WC für das  Hauptfeld. Dieses war wohl so stark besetzt wie wohl noch nie.

Zu Auftakt der Vorwoche konnte Dominic am Montag ein cooles Video- und Fotoshooting auf dem Glacier 3000 machen. Auch Tele Bärn hat dazu einen schönen Bericht erstellt.

Nach dem sensationellen Sieg 2021 im Doppel, mit M.A. Hüsler, wollte es die Einzel-Auslosung 2022 so, dass es in der ersten Runde, zum direkten Aufeinandertreffen, der beiden Freunde kam. So spielte er gegen die neue Nr. 1 der Schweiz, M.A. Hüsler ATP 96 und dies vor einer grosser Zuschauerkulisse. Der Match wurde live auf SRF ausgetragen. Und der Match hielt was er versprach. 2 der Besten Schweizer Tennisspieler boten den Zuschauern Spektakel auf höchsten Niveau. Erster Satz 6:6 Tie-Break und Mac holte sich diesen souverän. Zweiter Satz verlief wie der Erste. Auf Augenhöhe. Beide servierten stark und eigentlich war ein zweites Tie-Break schon gebucht. Dann das Break von Mac bei 4:4 und so stand es 4:5. Service Mac 40:0 und 3 Matchbälle. Doch dann zeigte dieser Nerven und Dominic machte 5 Punkte in Serie. Ausgleich und bald kam es zum Tie-Break im zweiten Satz. Und dort war nun Dominic klar der Bessere. Satzausgleich. 4:4 im Dritten und Game war eigentlich schon gebucht für Mac. Aber da hatte er die Rechnung ohne Dominic gemacht. Dominic machte den Punkt mit einem super, fast unmöglichen, Longline Ball. Break geschafft. 5:4. Nun konnte Dominic den Match nach Hause servieren. Und unter tosendem Applaus schaffte er das fast unmögliche. Ein eigentlich verlorener Match, nach 2,5 Std Spielzeit, noch zu gewinnen. Was für ein Comeback und was für ein erarbeiteter Sieg.

In der zweiten Runde wartete, der als Nummer 4 gesetzte, Alber Ramos-Vignolas, ATP 40, ein Sandplatzspezialist aus Spanien und Gewinner des Turnieres von Gstaad 2019, auf Dominic. Und auch hier bot Dominic Spektakel und super Tennis. Jedoch konnte man gut erkennen, weshalb der Spanier 2019 hier gewann. Dieser machte kaum Fehler und spielte perfektes Sandplatztennis. 3:6 im ersten Satz. Doch Dominic hatte was dagegen und erkämpfte sich unter frenetischem Anfeuern des Publikums das Break und bald den 2 Satz mit 6:4. 1:0 Dominic und Breakball für ihn. Jedoch setzte der Spanier den Ball auf die Linie. Und im nächsten Game genau das Gegenteil und der Spanier holte sich das Break und so ging es weiter. Weitere 2 Breakbälle für Dominic die er nicht machen konnte und demgegenüber der Spanier nutzte wieder seine nächste Chance. So verlor Dominic, mit seinen Jungen 19 Jahren, diesen Match. Jedoch darf er und die vielen Zuschauer stolz sein auf das Gezeigte. Auf eine knappe Niederlage gegen einen solchen Gegner kann er weiter aufbauen und gestärkt in die weitere Saison blicken.

Im Doppel verloren Stricker/Hüsler in der ersten Runde gegen Ymer/Ymer mit 4:6/6:7.

Danke an alle die Dominic in Gstaad vor Ort unterstützt und supportet haben.

 

https://www.srf.ch/sport/tennis/atp-tour/3-satz-sieg-gegen-huesler-stricker-gewinnt-schweizer-duell-nach-abgewehrten-matchbaellen

https://www.srf.ch/play/tv/sport-clip/video/stricker-muss-sich-ramos-vinolas-beugen?urn=urn:srf:video:686a6fb1-12bb-4559-80be-f447a7bf8c23&aspectRatio=16_9