11.07.2021

Dominic gewinnt seinen ersten Doppel Titel auf Stufe Challenger ATP

Dominic spielte ab 05.07.2021 am Challenger 80 in Perugia in Italien. Am Montagabend startete er erfolgreich in der ersten Runde gegen Yannick Maden D, ATP 245. Nach einem ausgeglichenem ersten Satz, musste das Tiebreak entschieden. Dieses konnte Dominic mit 7:3 für sich entscheiden. Bei schwierigen Verhältnissen steigerte sich Dominic kontinuierlich und konnte bald das entscheidende Break machen und kurz danach das Zweite. Mit 6:1 entschied Dominic den zweiten Satz deutlich für sich. In der zweiten Runde wartete die Nr. 7 der Setzliste, der Argentinier Thomas Martin Etcheverry, ATP 192= der spätere Turniersieger! Ein Hammer Match von Beiden auf Augenhöhe. Leider am Schluss mit dem schlechteren Ende für Dominic. Im Doppel lief es sehr gut. Das  Endspiel (gegen den selben Gegner wie Dominic im Einzel knapp verloren hatte) war ein Hitchcock Finale. Der Match begann um 22:00 Uhr am Abend. Um 23:30 Uhr und 1:1 in den Sätzen, musste ein Champions Tiebreak entscheiden. Dort stand es, 2:2 danach 2 Minibreaks vor zum coolen 7:3. Alles war angerichtet. Dann fiel das Licht aus. Pause / Unterbruch / Abbruch was jetzt? 30 Min. bis wieder voll Licht war. Trotzdem spielten sie weiter. Es kam natürlich wie es kommen musste. Statt den Match nach dem Startlauf nach Hause zu bringen stand es plötzlich 7:8. Super Punkt von Dominic zum 8:8 und einen Servicewinner. 9:8 Matchball. Wichtig Return. Return im Feld = Ballwechsel und die gelbe Kugel lag beim Gegner im Netz. Spiel, Satz und Sieg. Was für Emotionen am Abend kurz vor Mitternacht. Es übertönte danach eine mächtiges „Chumjetze“ von einem Schweizer Fan, der vor Ort den Match zuschaute. Die Matche (Einzel und Doppel) wurden über Challenger TV live ausgestrahlt (Internatzionali di Tennis – Perugia). Alle Matche sind dort vorhanden. Einfach via den Button (VIEW MORE) die beendeten Matche nachschauen.

Dominic gewinnt seinen ersten Doppel Titel auf Stufe Challenger ATP

Dominic spielte ab 05.07.2021 am Challenger 80 in Perugia in Italien. Am Montagabend startete er erfolgreich in der ersten Runde gegen Yannick Maden D, ATP 245. Nach einem ausgeglichenem ersten Satz, musste das Tiebreak entschieden. Dieses konnte Dominic mit 7:3 für sich entscheiden. Bei schwierigen Verhältnissen steigerte sich Dominic kontinuierlich und konnte bald das entscheidende Break machen und kurz danach das Zweite. Mit 6:1 entschied Dominic den zweiten Satz deutlich für sich. In der zweiten Runde wartete die Nr. 7 der Setzliste, der Argentinier Thomas Martin Etcheverry, ATP 192= der spätere Turniersieger! Ein Hammer Match von Beiden auf Augenhöhe. Leider am Schluss mit dem schlechteren Ende für Dominic. Im Doppel lief es sehr gut. Das  Endspiel (gegen den selben Gegner wie Dominic im Einzel knapp verloren hatte) war ein Hitchcock Finale. Der Match begann um 22:00 Uhr am Abend. Um 23:30 Uhr und 1:1 in den Sätzen, musste ein Champions Tiebreak entscheiden. Dort stand es, 2:2 danach 2 Minibreaks vor zum coolen 7:3. Alles war angerichtet. Dann fiel das Licht aus. Pause / Unterbruch / Abbruch was jetzt? 30 Min. bis wieder voll Licht war. Trotzdem spielten sie weiter. Es kam natürlich wie es kommen musste. Statt den Match nach dem Startlauf nach Hause zu bringen stand es plötzlich 7:8. Super Punkt von Dominic zum 8:8 und einen Servicewinner. 9:8 Matchball. Wichtig Return. Return im Feld = Ballwechsel und die gelbe Kugel lag beim Gegner im Netz. Spiel, Satz und Sieg. Was für Emotionen am Abend kurz vor Mitternacht. Es übertönte danach eine mächtiges „Chumjetze“ von einem Schweizer Fan, der vor Ort den Match zuschaute. Die Matche (Einzel und Doppel) wurden über Challenger TV live ausgestrahlt (Internatzionali di Tennis – Perugia). Alle Matche sind dort vorhanden. Einfach via den Button (VIEW MORE) die beendeten Matche nachschauen.

11.07.2021

Dominic gewinnt seinen ersten Doppel Titel auf Stufe Challenger ATP

Dominic spielte ab 05.07.2021 am Challenger 80 in Perugia in Italien. Am Montagabend startete er erfolgreich in der ersten Runde gegen Yannick Maden D, ATP 245. Nach einem ausgeglichenem ersten Satz, musste das Tiebreak entschieden. Dieses konnte Dominic mit 7:3 für sich entscheiden. Bei schwierigen Verhältnissen steigerte sich Dominic kontinuierlich und konnte bald das entscheidende Break machen und kurz danach das Zweite. Mit 6:1 entschied Dominic den zweiten Satz deutlich für sich. In der zweiten Runde wartete die Nr. 7 der Setzliste, der Argentinier Thomas Martin Etcheverry, ATP 192= der spätere Turniersieger! Ein Hammer Match von Beiden auf Augenhöhe. Leider am Schluss mit dem schlechteren Ende für Dominic. Im Doppel lief es sehr gut. Das  Endspiel (gegen den selben Gegner wie Dominic im Einzel knapp verloren hatte) war ein Hitchcock Finale. Der Match begann um 22:00 Uhr am Abend. Um 23:30 Uhr und 1:1 in den Sätzen, musste ein Champions Tiebreak entscheiden. Dort stand es, 2:2 danach 2 Minibreaks vor zum coolen 7:3. Alles war angerichtet. Dann fiel das Licht aus. Pause / Unterbruch / Abbruch was jetzt? 30 Min. bis wieder voll Licht war. Trotzdem spielten sie weiter. Es kam natürlich wie es kommen musste. Statt den Match nach dem Startlauf nach Hause zu bringen stand es plötzlich 7:8. Super Punkt von Dominic zum 8:8 und einen Servicewinner. 9:8 Matchball. Wichtig Return. Return im Feld = Ballwechsel und die gelbe Kugel lag beim Gegner im Netz. Spiel, Satz und Sieg. Was für Emotionen am Abend kurz vor Mitternacht. Es übertönte danach eine mächtiges „Chumjetze“ von einem Schweizer Fan, der vor Ort den Match zuschaute. Die Matche (Einzel und Doppel) wurden über Challenger TV live ausgestrahlt (Internatzionali di Tennis – Perugia). Alle Matche sind dort vorhanden. Einfach via den Button (VIEW MORE) die beendeten Matche nachschauen.