17.01.2022

Australien Open Melbourne 2022

Januar 2020: Dominic spielte 2020 bereits dort und verlor bei den AO der Junioren knapp das 1/4 Finale.

Januar 2022: Mit seinem Ranking, ATP 246, durfte Dominic, als einer der jüngsten Spieler (19 Jahre) überhaupt, die Qualifikation zu den Australien Open spielen.  Nach dem Vorbereitungsturnier in Traralgon ging es nach Melbourne. Bei bis zu 40 Grad Temperatur wurde auf den heissen Hartplätzen trainiert und gespielt. In der ersten Runde der Quali spielte Dominic gegen Mohamed Safwat. Nach dem verlorenen Startsatz konnte Dominic seine Nervosität abbauen und forthin lockerer und selbstsicherer aufspielen. Mit 3:6 / 6:2 / 6:1 gewann er bei seinem „Debü“ seinen ersten Match an einem Grand Slam Turnier. In der zweiten Runde stand Matthew Ebden auf der anderen Seite. Ein sehr erfahrener Spieler (beste Klassierung ATP 39) und bereits Grand Slam Sieger an den AO im Mixed. Es war ein Kampf auf Augenhöhe. Tolle Punkte und Ballwechsel und sie schenkten sich nichts. Leider mit dem besseren Ende im ersten Satz im Tie-Break für Ebden. Auch im zweiten Satz war es ausgeglichen aber der Australier machte einfach keine Fehler und servierte fast nur 1 Service. Was schlussendlich zum Matchgewinn mit 7:6 / 6:2 für ihn reichte. Trotzdem ☺ ein toller Match und eine riesen Erfahrung für den Rucksack von Dominic.

Australien Open Melbourne 2022

Januar 2020: Dominic spielte 2020 bereits dort und verlor bei den AO der Junioren knapp das 1/4 Finale.

Januar 2022: Mit seinem Ranking, ATP 246, durfte Dominic, als einer der jüngsten Spieler (19 Jahre) überhaupt, die Qualifikation zu den Australien Open spielen.  Nach dem Vorbereitungsturnier in Traralgon ging es nach Melbourne. Bei bis zu 40 Grad Temperatur wurde auf den heissen Hartplätzen trainiert und gespielt. In der ersten Runde der Quali spielte Dominic gegen Mohamed Safwat. Nach dem verlorenen Startsatz konnte Dominic seine Nervosität abbauen und forthin lockerer und selbstsicherer aufspielen. Mit 3:6 / 6:2 / 6:1 gewann er bei seinem „Debü“ seinen ersten Match an einem Grand Slam Turnier. In der zweiten Runde stand Matthew Ebden auf der anderen Seite. Ein sehr erfahrener Spieler (beste Klassierung ATP 39) und bereits Grand Slam Sieger an den AO im Mixed. Es war ein Kampf auf Augenhöhe. Tolle Punkte und Ballwechsel und sie schenkten sich nichts. Leider mit dem besseren Ende im ersten Satz im Tie-Break für Ebden. Auch im zweiten Satz war es ausgeglichen aber der Australier machte einfach keine Fehler und servierte fast nur 1 Service. Was schlussendlich zum Matchgewinn mit 7:6 / 6:2 für ihn reichte. Trotzdem ☺ ein toller Match und eine riesen Erfahrung für den Rucksack von Dominic.

17.01.2022

Australien Open Melbourne 2022

Januar 2020: Dominic spielte 2020 bereits dort und verlor bei den AO der Junioren knapp das 1/4 Finale.

Januar 2022: Mit seinem Ranking, ATP 246, durfte Dominic, als einer der jüngsten Spieler (19 Jahre) überhaupt, die Qualifikation zu den Australien Open spielen.  Nach dem Vorbereitungsturnier in Traralgon ging es nach Melbourne. Bei bis zu 40 Grad Temperatur wurde auf den heissen Hartplätzen trainiert und gespielt. In der ersten Runde der Quali spielte Dominic gegen Mohamed Safwat. Nach dem verlorenen Startsatz konnte Dominic seine Nervosität abbauen und forthin lockerer und selbstsicherer aufspielen. Mit 3:6 / 6:2 / 6:1 gewann er bei seinem „Debü“ seinen ersten Match an einem Grand Slam Turnier. In der zweiten Runde stand Matthew Ebden auf der anderen Seite. Ein sehr erfahrener Spieler (beste Klassierung ATP 39) und bereits Grand Slam Sieger an den AO im Mixed. Es war ein Kampf auf Augenhöhe. Tolle Punkte und Ballwechsel und sie schenkten sich nichts. Leider mit dem besseren Ende im ersten Satz im Tie-Break für Ebden. Auch im zweiten Satz war es ausgeglichen aber der Australier machte einfach keine Fehler und servierte fast nur 1 Service. Was schlussendlich zum Matchgewinn mit 7:6 / 6:2 für ihn reichte. Trotzdem ☺ ein toller Match und eine riesen Erfahrung für den Rucksack von Dominic.